Wort

«wand schönste spieglein spieglein ist wer an der im ganzen land die»

Auch wenn dieser Satz praktisch grammatikfrei daherkommt, verstehen ihn alle. Alle jene zumindest, die das Märchen Schneewittchen von den Gebrüdern Grimm kennen: „Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist die Schönste im ganzen Land?“

Die Grammatik sorgt dafür, dass die richtigen Wörter an der richtigen Stelle stehen und mit der richtigen Endung versehen sind. Die Rechtschreibung legt die korrekte Schreibweise der Wörter fest, und die Interpunktion sorgt für die Strukturierung des Satzes.

So weit, so einfach. Nur kommt man nicht darum herum, vorgegebene Regeln und Gesetzmässigkeiten anzuwenden. Wer sich in den Grenzen dieser Normen bewegt, kann in unserer vielfältigen deutschen Sprache durchaus viele Freiräume finden. Aber es lauern auch viele Stolpersteine.

Textkorrekturprogramme sind gute Hilfsmittel, sie finden aber nur die gröbsten Schnitzer. Und vor allem helfen sie nicht, den Tex auf Inhalt/Struktur, Sprache/Stil und Formalien abzuklopfen.

Ein Lektorat ist die Investition in die Qualität und den Erfolg Ihres Produktes.